Atrium Hotel Hesperia Tower

Hospitalet de Llobregat, Barcelona (Spanien) - 2005

Das Glasatrium des Hesperia Tower Hotel umfasst zwei Fassaden und ein Dach aus Sonnenschutzglas, das eine Fläche von 30,5 m x 20 m überspannt. Das Glasdach beginnt ab einer Höhe von 10 m über dem Boden und erhebt sich in einem Winkel von 39º auf eine Höhe von 24 m bis über das 6. Geschoss des Hochhauses. Diese extreme Leichtbaukonstruktion beinhaltet ein Raster von rechteckigen Präzisionsprofilen, die von einer Konstruktion des Typs „Tensegrity“ gehalten werden, unter Verwendung von vorgespannten Stahlbindern, Stangen und runden Druckstäben.

Drei zentrale Kontenpunkte werden in einer Höhe von 12 m gehalten und bilden eine hochkomplexe Stützkonstruktion, die eine Vielzahl von Stäben zusammenführt. Für die Komposition des Tragwerks und für die Verbindung der Stäbe wurden große Knotenpunkte durch spanende Formgebung hergestellt. Während der Montage war der kritische Phase die korrekte Verspannung der Konstruktion, die schrittweise ausgeführt wurde. Nach Abschluss der Montage der jeweiigen Stabgruppe wurde die räumliche Position jedes Kontenpunktes kontrolliert sowie Verformung und Spannungen in den Stäben durch Dehnungsmessstreifen.

  • KundeHesperia Hoteles
  • Architekt Rogers Stirk Harbour + Partners
  • Project Manager Construcciones Castro
  • Kategorie Stahl & Glasstrukturen

Teilen

Related Projects

X

We use cookies to give you the best possible service. By using the website, you agree to our use. More information aqui