Berkeley Hotel Entrance canopy

London (Großbritannien) - 2016

Das Erdgeschoss des The Berkeley Hotels in Knightsbridge, London, ist im Verlauf der ersten Hälfte des Jahres 2016 renoviert worden. Die Arbeiten umfassten die Konstruktion eines neuen Eingangsvordaches sowie eines Glaspavillons, dessen Entwurf von Rogers Stirk Harbour und Partnern in Zusammenarbeit mit Expedition und Arup stammte.

Der Pavillon besteht aus einem Glasdach mit den Abmessungen 30 x 10 Metern, das sowohl den Eingangsbereich als auch die Erweiterungen der Blue Bar sowie des Collins Room, die beide mit Glaswänden ummantelt sind, bedeckt.

Die Struktur des Pavillons besteht aus sechzehn frei geformten, mit Kohlenstofffasern verstärkten Polymer (CFK)-Stangen, die 10 Meter lang und an einem Ende mit dem Gebäude und an ihrem Mittelpunkt mit einer Edelstahlsäule verbunden sind und somit einen freitragenden Arm von 4,5 Metern Länge über der Haltestelle bilden.  Im Eingangsbereich werden die SS-Säulen durch ein Tragwerk von 9,5 Metern Länge ersetzt, das aus zwei Edelstahlseilen und V-förmigen CFRP-Klammern als Diagonalträger besteht.

Die Verstärkung wird durch das Glasdach und Glaswände gewährleistet, die aus einem Satz an Glaswaben-Sandwichscheiben mit einer Größe von bis zu 4,8 x 2,3 Metern bestehen.  Diese Scheiben setzen sich aus zwei Glasschichten zusammen, von denen aus eine Verbindung zu einem Aluminium-Wabenkern durch eine fortlaufende strukturelle UV-aushärtende transparente Acrylklebstoffschicht entsteht, durch die eine echte strukturelle Verbundplatte mit einer besonderen transluzenten Optik entsteht.

 

  • KundeThe Berkeley
  • Architekt Rogers Stirk Harbour + Partners & Assoc.
  • Ingenieur Arup and Expedition Engineering
  • Project Manager Rainey & Best
  • Kategorie Stahl & Glasstrukturen
  • Téléchargez le bulletin

Teilen

Related Projects

X

We use cookies to give you the best possible service. By using the website, you agree to our use. More information aqui