School of Medicine

Montpellier (France) - 2016

Die neue Medizinische Fakultät von Montpellier, die vom Architekten François Fontès entworfen wurde, ist im September 2017 eingeweiht worden und gilt in Frankreich als hochinnovatives Angebot in sämtlichen Bereichen der Medizin: Bildung, Forschung, Behandlung und Innovation.

Der imposante und elegante Eingang dieses emblematischen Gebäudes, das 65 Meter in der Länge und 12,7 Meter in der Höhe misst, besteht aus einem rahmenlosen Glasfassadensystem. Die drei sekundären Eingänge sind aus hochtransparenten Fassaden unter Anwendung derselben strukturellen Glaslösung gefertigt. An der unteren Kante jeder Fassadenglasscheibe sind Einstellblöcke in den Maßen 3,8 m x 2,8 m angebracht, um der Komponente des Gewichts, das auf die Glasebene einwirkt, Widerstand zu leisten. In horizontaler Richtung werden die Scheiben mithilfe von Verbindungsstücken gestützt, die mit den in die hohen Glaslamellen eingebetteten Titaneinsätzen verbunden sind.

Das strukturelle System ist derart entworfen, um seismischen Einwirkungen standzuhalten und die Verschiebung der Hauptstruktur für den Fall eines Erdbebens anzupassen. Die Stabilität gegenüber seitlichem Einknicken und unter seismischen Belastungen wird mithilfe eines Kabel- und Stangensystems gewährleistet, durch das die Kräfte in der Ebene auf die Hauptstruktur übertragen werden. Besondere Beachtung gilt der Anwendung von Glas in derartigen strukturellen Elementen. Belastungsprüfungen sind an Modellen ausgeführt worden, um die angemessene Leistung und Redundanz zu gewährleisten.

Die südliche Glaswand der Halle wird mithilfe eines angeschraubten Strukturglassystems von den Betonbodenplatten herabgehangen und somit die Idee der Transparenz hervorgehoben. Die drei Glasdachleuchten nutzen dasselbe Verglasungssystem, um Licht und Raum innerhalb des Gebäudes zu verbessern.

 

  • KundeRégion Occitanie
  • Architekt SARL Fontes Architecture
  • Ingenieur BET Verdier
  • Project Manager Arteba
  • Kategorie Structural Glazing
  • Téléchargez le bulletin

Teilen

Related Projects

X

We use cookies to give you the best possible service. By using the website, you agree to our use. More information aqui