Glasdach für Ostwall: Erstes Element ist da.

Blog Single

Auf dem SWK-Gelände ist ein Element aufgebaut worden. Konstrukteur ist die spanische Firma Bellapart, die schon die Aussichtsplattform für den Pariser Eiffelturm errichtet hat. Von Jens Voss.

Die Ostwallhaltestelle wird zurzeit für gut 20 Millionen Euro saniert; rund elf Millionen davon trägt die Stadt. Das Glasdach schlägt im Gesamtvolumen mit 3,2 Millionen Euro brutto zu Buche.

Insbesondere die Krefelder SPD hatte das Glasdach stets als Luxus- und Prestigeobjekt von Oberbürgermeister Kathstede kritisiert und abgelehnt. Auch die FDP lehnt den Umbau in der derzeitigen Form ab. Verabschiedet wurde die Sanierung mit den Stimmen von CDU, Grünen und UWG. Die Befürworter betonen, dass die Haltestelle, die täglich von 40000 Menschen passiert wird, das Tor zur City sei und endlich gepflegt aussehen müsse; damit würde auch der öffentliche Nahverkehr gestärkt. Zudem habe Bahntechnik ohnehin ausgetauscht werden müssen.

Share